ende

Ansprechpartner

ENEFRIST

Making Energy Efficiency First principle operational


Auftraggeber

Europäische Union

Laufzeit: September 2019 – Februar 2022


Hintergrund und Projektziele:

"Efficiency First" (E1st) ist ein Grundprinzip, das bei der Politikgestaltung, Planung und Investition im Energiesektor angewandt wird und in der europäischen Energie- und Klimapolitik zunehmend an Bedeutung gewinnt. ENEFIRST wird dazu beitragen, das E1st-Prinzip konkreter und operationeller zu machen, seine Bedeutung für die Energienachfrage und -versorgung und seine breiteren Auswirkungen über Sektoren und Märkte hinweg besser zu verstehen, wobei der Schwerpunkt auf dem Gebäudesektor liegt.

Die Methodik von ENEFIRST wurde vor dem Hintergrund der Neuartigkeit des Ansatzes entwickelt, der auf einem tiefen Verständnis der aktuellen energiepolitischen Landschaft und der bestehenden Praktiken der Politikgestaltung im Bereich der Energieeffizienz beruht. Sie basiert auf drei Schwerpunkten:

  1. Ermittlung der wichtigsten Politikbereiche, in denen das E1st-Prinzip angewendet werden kann, um die größte Wirkung in Bezug auf den Nutzen des Energiesystems zu erzielen, durch die Prüfung von 5 potenziellen Anwendungsbereichen, die Modellierung von drei Szenarien und fünf Modellfallstudien und die Anwendung des E1-Prinzips in drei Regionen in der EU,
  2. Anwendung der E1st in politischen Instrumenten, indem die Anwendbarkeit und Übertragbarkeit internationaler E1st Ansätze bewertet und die Auswirkungen der E1st quantifiziert werden (durch Modellierung und Multi-Kriterien-Analyse), und  
  3. Anwendung von E1st durch die Gestaltung von Politikinstrumenten und die Analyse ihrer Anwendung in Länderfallstudien.


Das IREES übernimmt dabei folgende Aufgaben:

Der Schwerpunkt von IREES liegt auf der Modellierung und Anwendung des E1-Prinzips in zwei Fallstudien:

  • Die Rolle von Fernwärmelösungen für eine tiefgreifende energetische Sanierung von Gebäuden in verschiedenen städtischen Siedlungsstrukturen
  • Wärmepumpen: Effizienz, CO2-Emissionen und der Mehrwert von flexiblen Wärmepumpen


Projektpartner:

  • IEECP – Institute for European Energy and Climate Policy (European Organisation)
  • RAP – Regulatory Assistance Project (European Organisation)
  • BPIE – Buildings Performance Institute Europe (European Organisation)
  • Fraunhofer ISI – Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (Deutschland)
  • TUW – Technische Universität Wien (Österreich)
  • CEU – Central European University (Ungarn) 

Verfügbare Publikationen

Keine Einträge vorhanden


Projekt-Webseite

https://enefirst.eu/

     © 2020 IREES GmbH Klimabewusstes Büro Alle Rechte vorbehalten