ende

Ansprechpartner

Review des SDG7

Studie zum Review des mehrschichtigen Analyserahmens des Nachhaltigkeitsziels 7 der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UN)


Auftraggeber

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Laufzeit: Juli 2018 – November 2018


Hintergrund

Mit der Verabschiedung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UN (Sustainable Development Goals, SDGs) ist das Thema „nachhaltige Energie für Armutsbekämpfung, Entwicklung und Umweltschutz“ sichtbar auf die internationale Agenda gesetzt. Das Energieziel (SDG 7) zielt auf die Sicherstellung des Energiezugangs für alle ab, auf Basis des Ausbaus der erneuerbaren Energieversorgung sowie auf einer Verbesserung der Energieeffizienz. Konkret sollen die folgenden Unterziele bis 2030 erreicht werden:

  • universeller Energiezugang zu bezahlbarer, verlässlicher und nachhaltiger Energie
  • substanzielle Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien am globalen Energiemix
  • Verdoppelung der Verbesserungsrate der Energieeffizienz

Erste Überprüfungen des Fortschritts der Umsetzung des SDG 7 durch beispielsweise das Global Tracking Framework zeigen, dass die Geschwindigkeit des Fortschritts im Bereich Energiezugang, Ausbau erneuerbarer Energien und Energieeffizienz nicht ausreicht, um die Unterziele des SDG 7 bis 2030 zu erreichen.

Das Ziel ist die Erstellung einer Studie zur Begutachtung und Entwicklung geeigneter methodischer Lösungsansätze, die in den laufenden Reviewprozess des SDG 7 und im Anschluss in ein mögliches Review des Multi-Tier-Frameworks (MTF) der World Bank Group (WBG) konstruktiv eingebracht werden können.

Ausgangspunkt der Studie ist die Erstellung einer Übersicht sowie kritischen Analyse des bestehenden Systems von Konzepten und Instrumenten, die Entwicklungs- und Schwellenländer sowie die internationale Gemeinschaft nutzen, um die methodischen und instrumentellen Ansätze zur Umsetzung des SDG 7 zu prüfen. Auf dieser Grundlage sollen neue Ansätze und Vorschläge begutachtet und methodisch ausgearbeitet werden, die für eine Weiterentwicklung des derzeit bestehenden Systems relevant sind.


Partner im Forschungsprojekt

  • Fraunhofer ISI
     © 2019 IREES GmbH Klimabewusstes Büro Alle Rechte vorbehalten